Bibliotheksgeschichte

Als „Königlich Preußische Historische Station“ 1888 gegründet, musste das heutige Deutsche Historische Institut Rom vielfach den Standort ändern und beherbergte eine Vielzahl an Wissenschaftler/-innen. Als Grundlage der wissenschaftlichen Arbeit haben die Bücher die wechselhafte Geschichte überstanden und zeugen von den unterschiedlichen Interessen historischer Forschung. Die Erweiterung des DHI um eine Musikgeschichtlichen Abteilung 1960 führte zur Etablierung einer Musikbibliothek, die bis zur Vereinigung der beiden Bibliotheken 2017 neben der Historischen Bibliothek bestand.