28. September 2020 - 28. September 2030

NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
10. Oktober 2020
Il Quarticciolo: una borgata del fascismo, tra guerra e dopoguerra

Dr. Luciano Villani

Treffpunkt: 10.30 Uhr, Ecke via Molfetta/via Castellaneta (bei einem Geschäft für Haushaltswaren)

Kosten: keine

Begrenzte Teilnehmerzahl: 10
Es wird die Geschichte des Stadtviertels zurückverfolgt, mit Stationen an seinen bedeutenden Orten und (Blick)Winkeln. Besonderes Augenmerk soll dabei auf die Architektursprache gelegt werden, auf die Funktion der öffentlichen Räume und die sozialhistorischen Entwicklungen während des Krieges sowie in der Nachkriegszeit.

Es wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 2. Oktober 2020 unter suitner[at]dhi-roma.it gebeten.
Fragen können bei Bedarf direkt an Dr. Luciano Villani gerichtet werden: luciano.villani77[at]gmail.com.

Führung in italienischer Sprache



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
06. November 2020
Il quartiere ebraico nella storia del Novecento

Dr. Bianca Gaudenzi

Treffpunkt: 10.00 Uhr, Piazza Mattei, fontana delle Tartarughe (Schildkrötenbrunnen)

Kosten: keine

Begrenzte Teilnehmerzahl: 10
Bequemes Schuhwerk ist für den Spaziergang zu empfehlen.

Es wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 30. Oktober 2020 unter suitner[at]dhi-roma.it gebeten.
Fragen können bei Bedarf direkt an Dr. Bianca Gaudenzi gerichtet werden: gaudenzi[at]dhi-roma.it.

Führung in italienischer Sprache



MUSIKGESCHICHTE
14. November 2020
"Fontane di Roma": Brunnen Roms zwischen barocker Stadtarchitektur und Programmmusik des Novecento

Dr. Markus Engelhardt

Treffpunkt: 10.00 Uhr, Piazza Barberini, Fontana del Tritone

Kosten: keine

Begrenzte Teilnehmerzahl: 10
Kunstvolle Brunnen gehören zu den prägendsten Elementen der barocken Stadtarchitektur Roms. Die zweistündige Führung von der Fontana del Tritone (Gian Lorenzo Bernini) über die Fontana di Trevi (Nicola Salvi) zur Fontana di Villa Medici (Annibale Lippi) verbindet kunstgeschichtliche Erläuterungen mit den musikalischen "Nachschöpfungen" dieser Brunnen in den "Fontane di Roma" (1916), der ersten von drei symphonischen Dichtungen, mit denen Ottorino Respighi (1879‒1936) die Stadt am Tiber zur ewigen Stadt der spätromantischen Konzertliteratur erhoben hat.

Es wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 8. November 2020 unter suitner[at]dhi-roma.it gebeten.
Fragen können bei Bedarf direkt an Dr. Markus Engelhardt gerichtet werden: engelhardt[at]dhi-roma.it.

Führung in deutscher Sprache