Aktuelles   



Die bautechnische Situation des Instituts lässt derzeit keinen vollumfänglichen Bibliotheksbetrieb zu. Wir bieten externen Leserinnen und Lesern jedoch Einzelplätze nach Verfügbarkeit an und nehmen Ihre Terminanfrage unter der Adresse bibliothek[at]dhi-roma.it gerne entgegen. Öffnungszeiten: Montag–Donnerstag 9.00–17.00 Uhr,  ...   


Bis zum 31. Mai 2022 läuft die Ausschreibung für den diesjährigen Studienkurs, der vom 4. bis 11. September in Rom stattfinden wird. Er richtet sich an fortgeschrittene Studenten/-innen und Doktoranden/-innen der Fächer Geschichte und Musikgeschichte. Alle weiteren Informationen finden Sie in unserem Bewerbungsportal.   


Chancen, NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE

Doktorandenstelle Zeitgeschichte

Das Departement Zeitgeschichte/Histoire Contemporaine der Universität Fribourg vergibt 1 Doktorandenstelle für einen Zeitraum von bis zu 4 Jahren im Bereich der Zeitgeschichte. Die Dissertation ist Teil der internationalen Forschungsgruppe "The Global Pontificate of Pius XII: Catholicism in a Divided World, 1945–1958". Bewerbungsfrist: 2. Juni 2022. Voraussetzungen sind ein Masterabschluss in  ...   


Chancen, NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE

Promotionsstipendien Zeitgeschichte

Das Deutsche Historische Institut in Rom vergibt 2 Promotionsstipendien für einen Zeitraum von bis zu 4 Jahren im Bereich der Zeitgeschichte. Die ausgeschriebenen Stipendien fördern Promotionsvorhaben im Rahmen der Forschungsgruppe "The Global Pontificate of Pius XII: Catholicism in a Divided World, 1945–1958". Die Ausschreibung richtet sich sowohl an Studierende, die eine Promotion planen, als auch an  ...   


Sie arbeiten zu einem verflechtungsgeschichtlichen Thema und möchten es vor einem internationalen Publikum präsentieren und diskutieren? Raum dafür bietet die von den DHIs in Paris und Rom organisierte Online-Seminar-Reihe. Sie richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller mediävistischen Disziplinen und Qualifikationsstufen. Senden Sie Ihren Abstract zusammen mit einem kurzen Lebenslauf bis zum  ...   


Livio Odescalchi (1652–1713), Neffe Innozenz' XI., zahlte in seiner Jugend den Preis für die antinepotistische Politik des Papstes, der ihm jegliches offizielle Amt verweigerte. In denselben Jahren musste sich Livio der übermächtigen Kontrolle seines Onkels, der sein testamentarischer Vormund war, unterwerfen – eine so missliche Stellung, dass seine Person in der damaligen Kultur zu einem weitverbreiteten Symbol des Unglücks  ...   


News

Newsletter

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Institut! Der Newsletter informiert Sie unter anderem über die kommenden Veranstaltungen, Ausschreibungen, neue Forschungsprojekte und Publikationen des DHI Rom.
Lesen Sie hier die aktuelle Ausgabe für den Monat Mai  ...   


Wir bieten allen externen Leserinnen und Lesern im Rahmen des Urheberrechts einen Reproduktionsservice an.