12345678...34      

06. April 2020 - 07. April 2000

NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
12. Dezember 2018 - 14. Dezember 2018
Interrogating the Trente Glorieuses. Models of Statehood in Postwar Europe

Internationale Tagung des Hamburger Instituts für Sozialforschung, des Dynamiques Européennes (Universität Strasbourg, CNRS) und des Deutschen Historischen Instituts in Rom.

Organisation: Martin Baumeister (DHI Rom), Philipp Müller (Hamburger Institut für Sozialforschung)

Deutsches Historisches Institut in Rom

Download Programm (PDF, 204 KB)

Kontakt bei Schwierigkeiten mit der Anmeldung: +39 06 6604921. Besucher des DHI Rom werden gebeten, ihren Lichtbildausweis vorzuzeigen. Koffer bzw. Taschen größer als cm 40x35x15 sind nicht zulässig, keine abschließbare Garderobe vorhanden.

Anmeldung erforderlich



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
22. November 2018
Roberto Romani (Università di Teramo) / Gabriella Romani (Seton Hall University)

Roberto Romani: Sensibilities of the Risorgimento: Reason and Passions in Political Thought.
Gabriella Romani: Erminia Fuà Fusinato: a Jewish patriot in Rome (1871–1876).

Royal Netherlands Institute in Rome (Via Omero, 10, Auditorium)

17.00 Uhr



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
15. November 2018
Hans Bonde (Københavns Universitet)

Il corpo romano – Da Cesare a Silvio. L'estetica della politica nel corso di due millenni.
Discussant: Paola Salvatori (Pisa)

British School at Rome (Via Gramsci, 61, Seminar Room)

17.00 Uhr



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
12. November 2018 - 14. November 2018
The Effects of World War I on the Christian Churches in Europe 1918–1925

Internationaler Workshop, organisiert vom Research Network on Christianity, Culture and Society in Contemporary Europe (CCSCE) und vom KADOC-KU Leuven (Interfaculty Documentation and Research Centre for Religion, Culture and Society of KU Leuven – University of Leuven), in Zusammenarbeit mit der Academia Belgica, der École Française de Rome, dem Österreichischen Historischen Institut in Rom, dem Päpstlichen Komitee für Geschichtswissenschaften und dem Deutschen Historischen Institut in Rom.

Kontakt: Kristien Suenens

Academia Belgica, École Française de Rome, Österreichisches Historisches Institut in Rom

Download Information und Programm



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
02. November 2018
Identität und Gewalt. Historia picta in der Neuzeit

Symposium in Kooperation mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Deutsches Historisches Institut in Rom

Download Programm (PDF, 1,3 MB)

Kontakt bei Schwierigkeiten mit der Anmeldung: +39 06 6604921. Besucher des DHI Rom werden gebeten, ihren Lichtbildausweis vorzuzeigen. Koffer bzw. Taschen größer als cm 40x35x15 sind nicht zulässig, keine abschließbare Garderobe vorhanden.

Anmeldung erforderlich



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
18. Oktober 2018
Writing a History of Contemporary Italy

John Foot (Bristol University) diskutiert mit Umberto Gentiloni (Sapienza Università di Roma)

Biblioteca di storia moderna e contemporanea (Via Michelangelo Caetani, 32)

17.00 Uhr

Weitere Informationen



MITTELALTER, FRÜHE NEUZEIT, NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE, MUSIKGESCHICHTE
09. September 2018 - 18. September 2018
Romkurs 2018 – Studienkurs des DHI Rom für fortgeschrittene Studenten/-innen und Doktoranden/-innen der Fächer Geschichte und Musikgeschichte

Deutsches Historisches Institut in Rom

weitere Informationen



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
05. September 2018
Sarah Majer

Giuseppe Prezzolini (1882–1982) – eine intellektuelle Biographie.

Deutsches Historisches Institut in Rom

18.00 Uhr



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
31. August 2018
Session M24 - Cities, Space and the Sacred: Exploring Urban (Religious) Landscapes in the Modern Era (c.1800–present)

Sektion während der EAUH Conference 2018 – "Urban Renewal and Resilience. Cities in Comparative Perspective".

Organisation und Kontakt: Martin Baumeister, Anthony Steinhoff

Rom, Dipartimento di Economia Aziendale – Università degli Studi Roma Tre, Via Silvio d'Amico 77 – 00145 Roma.

weitere Informationen



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
26. Juni 2018
Prof. Paul Garfinkel (Simon Fraser University, Burnaby)

Reforming the Habit and Correcting Delinquents. Crime Doctors and Criminal Law in Liberal and Fascist Italy.

Deutsches Historisches Institut in Rom

15.00 Uhr (Raum 104)



12345678...34