12345678...17      

28. January 2020 - 29. January 2000

MUSIC HISTORY
18. March 2016 - 19. March 2016
Integrative Approaches to Contemporary Cross-Cultural Music Making: Turkey, Italy, Germany

Internationale Tagung der Musikabteilungen des Orient Institut Istanbul und des DHI Rom, in Kooperation mit der Istanbul Berlin Art Bridge (Bahçeşehir University, BAU), mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Ernst von Siemens Musikstiftung, Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland.
Deutsches Historisches Institut in Rom
Save the Date (PDF, 660 kb)
Programm (PDF, 28 kb)
Poster Konzert Hezarfen Ensemble (PDF, 686 kb)

Tagungsbericht

Kontakt:
Dr. habil. Martin Greve, +90 212 293 6067
Dr. Sabine Ehrmann-Herfort, +39 06 660492-30
Dr. Markus Engelhardt, +39 06 660492-31



MUSIC HISTORY
16. March 2016
Chiara Pelliccia

Rappresentazioni di pace nella musica: cantata e dintorni.
Deutsches Historisches Institut in Rom
18.00 Uhr



MUSIC HISTORY
04. March 2016
Prof. Dr. Thomas Betzwieser (Goethe-Universität Frankfurt)

Das Experiment mit den Albanern: Topographie und Politik in Mozarts "Così fan tutte".

Jahresvortrag anlässlich der Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats.
Deutsches Historisches Institut in Rom
18.00 Uhr
Einladung (PDF, 337 kb)



MUSIC HISTORY
10. February 2016
Buchpräsentation

La Musica tra Italia e Germania nel Contesto del Fascismo / Musik und Musikwissenschaft im Umfeld des Faschismus, hg. v. Stephanie Klauk, Luca Aversano, Rainer Kleinertz (Saarbrücker Studien zur Musikwissenschaft, 19 – Studio Verlag, Sinzig 2015).

Organisiert vom Istituto Italiano di Studi Germanici Villa Sciarra-Wurts sul Gianicolo gemeinsam mit der Università degli Studi Roma Tre, Dipartimento di Filosofia, Comunicazione e Spettacolo.
Mit Unterstützung der Deutschen Botschaft Rom, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und des Deutschen Historischen Instituts in Rom.

Istituto Italiano di Studi Germanici Villa Sciarra-Wurts sul Gianicolo
Via Calandrelli, 25 / Viale delle Mura Gianicolensi, 11 - 00153 Roma
17.30 Uhr
Weitere Informationen



MUSIC HISTORY
03. February 2016
Rapsodia satanica (1917)

Stummfilm von Nino Oxilia / Mit Musik von Pietro Mascagni
Einführung: Richard Erkens (DHI Rom)

Deutsches Historisches Institut in Rom
18.00 Uhr
Einladung (PDF, 463 kb)



MUSIC HISTORY
10. December 2015
Vortragszyklus "Ressourcen zeitgenössischen Komponierens"

Podiumsgespräch: Rossini und andere. Heroen der Musikgeschichte als Inspiration
In Zusammenarbeit mit der Fondazione Rossini (Pesaro), mit Beteiligung der Komponisten Azio Corghi (*1937) und Francesco Antonioni (*1971).
Deutsches Historisches Institut in Rom
19.00 Uhr



MUSIC HISTORY
23. November 2015
Prof. Dr. Silke Leopold (Universität Heidelberg)

"Il tempo tutto frange". La vanitas attraverso la storia della musica.

Vortrag in italienischer Sprache
Abendvortrag im Rahmen der Tagung "Salvatore Sciarrino: 'Vanitas' (1981). Kulturgeschichtliche Hintergründe, Kontexte, Traditionen".

Deutsches Historisches Institut in Rom
18.00 Uhr



MUSIC HISTORY
23. November 2015 - 24. November 2015
Salvatore Sciarrino: "Vanitas" (1981). Kulturgeschichtliche Hintergründe, Kontexte, Traditionen

Internationaler Studientag in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Historischen Institut Rom, gefördert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung.
Mit Konzert am 24.11.2015, 19.30 Uhr

Deutsches Historisches Institut in Rom | Österreichisches Historisches Institut Rom
Kontakt: Dr. Sabine Ehrmann-Herfort

Programm (PDF, 583 kb)
Poster (PDF, 243 kb)



MUSIC HISTORY
15. October 2015
Vortragszyklus "Ressourcen zeitgenössischen Komponierens"

Teatro musicale contemporaneo
Begegnung mit der Komponistin Lucia Ronchetti

Deutsches Historisches Institut in Rom
19.00 Uhr
Einladung (PDF, 442 kb)



MUSIC HISTORY, MODERN AGE
24. September 2015
Tobias Weißmann

Gran teatro del mondo. Musik und Kunst im Dienst der internationalen Festkultur in Rom um 1700.
Deutsches Historisches Institut in Rom
18.00 Uhr
Der Vortrag findet an einem Donnerstag statt!



12345678...17