1234567...22   

17. Januar 2021 - 18. Januar 2000

FRÜHE NEUZEIT
14. Dezember 2020
Prof. Marta Albalá Pelegrín (California State Polytechnic University, Pomona)

Theater of Conquest. Performing Iberian Expansion into Africa and Asia (1490–1520).
Moderation: Carlo Taviani

Livestream

15.30–17.30 Uhr

Bitte schreiben Sie zur Anmeldung eine Email an info-event(at)dhi-roma(dot)it.
Anmeldeschluss ist der 11. Dezember 2020.

Weitere Informationen



FRÜHE NEUZEIT
09. Dezember 2020
Prof. Adelisa Malena (Università di Venezia Ca' Foscari)

"Benché le hipotesi nostre siano differenti". Speranze, progetti e reti interconfessionali in Europa fra Sei e Settecento.
Moderation: Riccarda Suitner

Livestream

15.30–17.30 Uhr

Bitte schreiben Sie zur Anmeldung eine Email an info-event(at)dhi-roma(dot)it.
Anmeldeschluss ist der 7. Dezember 2020.

Weitere Informationen



FRÜHE NEUZEIT, MITTELALTER
05. November 2020
Capitalism in Motion. Imagining, Transforming, and Inventing Economic Forms over Time

Online-Podiumsdiskussion im Rahmen von "Geisteswissenschaft im Dialog" – eine Veranstaltungsreihe der Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute Im Ausland. Die Veranstaltung ist Teil der Berlin Science Week.
Idee und Konzept: Carlo Taviani

Livestream auf dem Youtube-Kanal der Max Weber Stiftung

16.00–18.00 Uhr

Weitere Informationen



MITTELALTER, FRÜHE NEUZEIT, NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
18. September 2020
Dalla Roma repubblicana alla Breccia di Porta Pia: storia del Rione Sallustiano

Dr. Riccarda Suitner

Treffpunkt: 17.00 Uhr, Ecke via Piave/via Sulpicio Massimo

Kosten: keine

Begrenzte Teilnehmerzahl: 10
Wir werden durch den Stadtteil Sallustiano spazieren und seine Geschichte nachverfolgen, die alle historischen und urbanistischen Phasen der Stadt Rom umfasst: von der Antike der Horti Sallustiani bis zum 20. Jahrhundert mit der Breccia di Porta Pia (Durchbruch der Stadtmauer bei der Porta Pia). Dabei werden wir auch der Epoche der Frühen Neuzeit begegnen sowie der Architektur in der Zeit nach der Einigung Italiens.

Es wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 11. September 2020 unter suitner[at]dhi-roma.it gebeten.
Fragen können bei Bedarf ebenfalls direkt an Dr. Riccarda Suitner gerichtet werden.

Führung in italienischer Sprache



FRÜHE NEUZEIT
17. Juni 2020
Heinrich Lang

Die Anfänge der toskanischen Buchführung im 13./14. Jahrhundert: vermögende Familien.

Livestream

16.00–18.00 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Diskussion im Anschluss an den Vortrag ist vorgesehen.
Bitte schreiben Sie zur Anmeldung eine Email an info-event(at)dhi-roma(dot)it.
Anmeldeschluss ist der 15. Juni 2020.



FRÜHE NEUZEIT
30. März 2020
Prof. Dr. Ann Thomson (European University Institute)

Antitrinitarianism in the 18th Century.

Discussant: Prof. Dr. Girolamo Imbruglia (Università degli Studi di Napoli "L'Orientale")

Abendvortrag im Rahmen des Workshops "Early Modern Antitrinitarianism and Italian Culture: Interdisciplinary Perspectives".

Die Veranstaltung entfällt!

Deutsches Historisches Institut in Rom

18.15 Uhr



FRÜHE NEUZEIT
30. März 2020
Early Modern Antitrinitarianism and Italian Culture: Interdisciplinary Perspectives

Workshop.

Die Veranstaltung entfällt!

Kontakt: Riccarda Suitner

Deutsches Historisches Institut in Rom



FRÜHE NEUZEIT
25. März 2020
Buchpräsentation

Nadine Amsler/Andreea Badea/Bernard Heyberger/Christian Windler (Hg.), Catholic Missionaries in Early Modern Asia. Patterns of Localization (London: Routledge 2020).

Moderation:
Maria Antonietta Visceglia (Sapienza Università di Roma)

Es kommentieren:
Elisabetta Corsi (Sapienza Università di Roma)
Vincenzo Lavenia (ALMA MATER STUDIORUM – Università di Bologna)

Die Herausgeber werden anwesend sein.

Die Veranstaltung entfällt!

Deutsches Historisches Institut in Rom

18.00 Uhr

Download Einladung (PDF, 253 KB)



FRÜHE NEUZEIT
15. Januar 2020
Carlo Taviani

Mercanti di cose e persone: Capitali e reti economiche genovesi tra Maghreb, Africa occidentale e Nuovo Mondo (1450–1530).

Deutsches Historisches Institut in Rom

18.00 Uhr



FRÜHE NEUZEIT
05. Dezember 2019
L'Italia come fulcro della politica di Massimiliano I e Carlo V

Doppelvortrag
Tobias Daniels (Ludwig-Maximilians-Universität München)
Maria Antonietta Visceglia (Sapienza Università di Roma)

Im Anschluss: Lautenkonzert mit Musik aus der Zeit Maximilians I.

Organisiert vom Österreichischen Historischen Institut und dem Deutschen Historischen Institut in Rom.

Österreichisches Historisches Institut in Rom

17.00 Uhr

Weitere Informationen

Anmeldung bis zum 20. November 2019 erforderlich per Email an: iannuzzi[at]oehirom.it



1234567...22