1234567...34   

07. Juli 2020 - 08. Juli 2000

NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
09. Juni 2020
Kate Ferris

Using Alltagsgeschichte to Understand the Lived Experience of Dictatorship in Fascist Italy (and elsewhere in Southern Europe).

Livestream

16.00–18.00 Uhr

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Diskussion im Anschluss an den Vortrag ist vorgesehen.
Bitte schreiben Sie zur Anmeldung eine Email an info-event(at)dhi-roma(dot)it.
Anmeldeschluss ist der 5. Juni 2020.



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
27. April 2020 - 29. April 2020
Ethics as Politics? Contested Frames for Urban Negotiations

Interdisziplinäre Tagung der DFG-Forschergruppe "Urbane Ethiken" in Zusammenarbeit mit dem DHI Rom.

Die Veranstaltung entfällt!

Deutsches Historisches Institut in Rom



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
08. April 2020
Annika Haß

Lektüre, Soziabilität, Transfer: Das Gabinetto Vieusseux in Florenz (1815–1861).

Die Veranstaltung entfällt!

Deutsches Historisches Institut in Rom

18.00 Uhr



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
11. März 2020
Marius Hirschfeld

Ludwig Curtius (1874–1954) – Stationen eines politischen Archäologen.

Die Veranstaltung entfällt!

Deutsches Historisches Institut in Rom

18.00 Uhr



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
05. Februar 2020
Ferdinand Gregorovius, ein Preuße im Kirchenstaat. Die digitale Briefedition

Veranstaltung in Kooperation mit der TELOTA Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, mit einer Lesung von Friedhelm Ptok.

Berlin, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Einsteinsaal (Jägerstraße 22–23)

18.00 Uhr

Ein Videomitschnitt der Veranstaltung steht auf dem L.I.S.A. Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung zur Verfügung.

Weitere Informationen



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
16. Januar 2020
Antonio Carbone (Deutsches Historisches Institut in Rom)

Southern Vision in Post-War Italy.

British School at Rome (Via Gramsci, 61)

17.00 Uhr





NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
18. Dezember 2019
Marine Fiedler

Der Konsul Georg Friedrich Meyer: Ein "geborener Republikaner" im Dienste der Krone beider Sizilien (1834–1860).

Deutsches Historisches Institut in Rom

18.00 Uhr



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
03. Dezember 2019 - 04. Dezember 2019
The Aftermath of the First World War: Humanitarianism in the Mediterranean

Internationale Tagung der Università degli Studi di Milano und des Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) Mainz, in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Institut in Rom und der Villa Vigoni – Deutsch-Italienisches Zentrum für Europäische Exzellenz.

Kontakt: Silvia Salvatici, Johannes Paulmann

Download Programm (PDF, 423 Kb), Poster (PDF, 249 Kb)

Mailand, Università degli Studi di Milano



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
28. November 2019 - 29. November 2019
Das Reichsinstitut für ältere deutsche Geschichtskunde 1935 bis 1945 – ein "Kriegsbeitrag der Geisteswissenschaften"?

Symposium, organisiert von den Monumenta Germaniae Historica (MGH) und dem Deutschen Historischen Institut in Rom.

Kontakt: Annette Marquard-Mois

Deutsches Historisches Institut in Rom

Programm; Download PDF; Tagungsbericht

Kontakt bei Schwierigkeiten mit der Anmeldung: +39 06 6604921. Besucher des DHI Rom werden gebeten, ihren Lichtbildausweis vorzuzeigen. Koffer bzw. Taschen größer als cm 40x35x15 sind nicht zulässig, keine abschließbare Garderobe vorhanden.

Anmeldung erforderlich



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
21. November 2019 - 23. November 2019
Weimar. Modernità e democrazia | Modernität und Demokratie in Europa (1919–1933)

Internationale Tagung der SISCALT (Società Italiana per la Storia Contemporanea dell'Area di Lingua Tedesca), in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Institut in Rom, der Goethe-Universität Frankfurt am Main, dem Institut für Zeitgeschichte, Jean Monnet (European Centre, University of Trento), der Università degli Studi di Trento, unterstützt durch das Erasmus+ Programm der Europäischen Union.

Fondazione Bruno Kessler (Via S. Croce, 77 – Trento)

Weitere Informationen und Programm



1234567...34