Retrokatalogisierung und Digitalisierung des Teilbestandes Libretti der Musikgeschichtlichen Abteilung

 

Unter den Bibliotheksbeständen der Musikgeschichtlichen Abteilung des DHI Rom kommt der Libretto-Sammlung eine besondere Bedeutung zu. Sie umfasst seltene Textbücher von Opern, Oratorien, Kantaten und Festmusiken aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert, darunter u. a. eine nahezu lückenlose Dokumentation der Frühphase öffentlicher Opernaufführungen in Venedig (1637-1734), deren Erwerb aus Privatbesitz 1979 von der DFG ermöglicht wurde, sowie weitere alte und moderne Libretto-Drucke.

Diese Bestände wurden 2009-2010 unter der bibliothekarischen Leitung von Christian Tillinger in einem von der DFG geförderten Projekt in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek digitalisiert und können auf den Seiten des Münchener Digitalisierungszentrums/Digitale Bibliothek (MDZ) online eingesehen werden.
Zum Katalog