Deutschsprachige Rompilger in der Goethezeit - Rekonstruktion und digitale Edition einer verschollenen Quelle

Dr. Ricarda Matheus

Von der Gerda Henkel Stiftung gefördertes Projekt

Im Auftrag des Deutschen Historischen Instituts Rom in Kooperation mit dem Pontificium Institutum Teutonicum Sanctae Mariae de Anima bearbeitet von Ricarda Matheus (Online-Publikationen zur Geschichte von Santa Maria dell’Anima 1)
www.dhi-roma.it/rompilger

Matheus, Ricarda, Konversionen in Rom in der Frühen Neuzeit. Das Ospizio dei Convertendi 1673-1750. Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom 126, Berlin-Boston 2012 (XI, 549 S.).
Zur Reihe Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom

Santa Maria dell'Anima zählt seit dem späten Mittelalter neben dem Campo Santo Teutonico zu den zentralen Anlaufstellen für Pilger aus dem nordalpinen Raum respektive dem Heiligen Römischen Reich. Sie konnten dort in der Regel für eine Dauer von bis zu drei Nächten beherbergt und verköstigt werden. Die Namen der Rompilger wurden meist in entsprechenden Registern verzeichnet. Ein solches Namensregister lag - bis vor wenigen Jahren - für die Zeit 1778-1819 vor. Es umfasst für diesen Zeitraum von 42 Jahren 8698 Einträge, ein deutlicher Schwerpunkt ist im ersten Dezennium zu konstatieren. Unterdessen muss diese Quelle jedoch als verschollen gelten; erhalten haben sich lediglich schwarz-weiß Ablichtungen, die man im Jahre 1997 angefertigt hat. Im Rahmen des Projektes werden die vorliegenden Dokumentenfilme digitalisiert. Ferner wird eine XML-gestützte Datenbank entwickelt, in die die personenbezogenen Datensätze eingegeben werden können. Die Bereitstellung dieser Datenbank als Online-Resource auf dem Internetportal des DHI Rom gewährleistet die Auswertungsmöglichkeit der Quelle durch die internationale Wissenschaft und eröffnet durch Verknüpfungen mit der jeweiligen lokalen bzw. regionalen Gegenüberlieferung die Chance für weiterführende Studien zum Pilgerwesen im ausgehenden 18. Jahrhundert, auch unter neueren kulturgeschichtlichen Fragestellungen.