Alter, Gebrechlichkeit und Pflege. Eine Gesellschaftsgeschichte wohlfahrtsstaatlicher Expansion in Westdeutschland, Großbritannien und Italien seit 1945

Dr. Nicole Kramer

Die Studie untersucht die Entstehung und Entwicklung von Pflegepolitik als Teil wohlfahrtsstaatlicher Expansion. Die Bundesrepublik Deutschland, Großbritannien und Italien dienen als Konkretisierungen der Analyse. In den komparatistischen Ansatz werden Fragen nach Perzeption und Transfer, z.B. nach dem Einfluss zwischenstaatlicher Organisationen bei der Entwicklung von Lösungsansätzen oder der grenzübergreifenden Diskussion wissenschaftlicher Experten, integriert. Es geht um staatliche Interventionen in Form von Programmen und Regelungen, die pflegebedürftige alte Menschen selbst sowie das sie unterstützende Umfeld betreffen, wobei neben finanziellen Leistungen, vor allem die Ausweitung sozialer Dienste und die Definition von Schutzrechten in den Blick genommen wird. Pflege wird hier in einem weiten Sinn verstanden und meint nicht nur gesundheitsbezogene Betreuung und Versorgung durch professionelle Kräfte. Vielmehr weitet das sehr viel offenere Konzept der care-Arbeit den Fokus: Damit sind Tätigkeiten gemeint, die sich auf das Wohlbefinden und die psychischen wie physischen Bedürfnisse von Menschen beziehen.
Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen Genese und Implementierung sozialpolitischer Gesetze und Programme. Dabei geht es weniger um eine technische Sozialpolitikgeschichte, sondern vielmehr um eine Verflechtung mit gesellschaftsgeschichtlichen Fragestellungen. Die Debatten über Leistungsarten, Empfängerkreise und Berechnungsmodi sind eher auch als Aushandlung gesellschaftlicher Ordnung zu verstehen. Während andere Studien vorgeführt haben, wie Sozialpolitik als Arena gesellschaftlicher Auseinandersetzungen zwischen Klassen verstanden werden kann, rücken mit der Untersuchung von Pflegepolitik hingegen Konfliktlinien, die sich durch die Differenzkategorien Geschlecht, Alter und Behinderung ergeben, in den Vordergrund. Das Projekt versteht sich als Beitrag zu einer Gesellschaftsgeschichte wohlfahrtsstaatlicher Expansion und Zeitgeschichte sozialer Vulnerbilität.

Dr. Nicole Kramer
Gastwissenschaftlerin Neueste Geschichte/Zeitgeschichte
Vita
Schriftenverzeichnis
+39 06 66049276
kramer[at]dhi-roma.it