Imperiale Imitatio des Papsttums in der Frühen Neuzeit

Prof. Dr. Alexander Koller

Der geistlich-universelle Anspruch des Papstamtes in der Nachfolge des Apostels Petrus wurde im Laufe seiner Geschichte zeitweise um einen mehr oder weniger stark ausgeprägten weltlich-politischen Universalismus ergänzt, gepaart mit Elementen eines imperialen Selbstverständnisses. In ihrer Außendarstellung haben die Päpste immer wieder auf Elemente antiker und mittelalterlicher Kaisersymbolik zurückgegriffen, v. a. Päpste deren Name bereits eine Kaiserimitatio konnotierte (Alexander, Julius). Gerade die Päpste der Frühneuzeit nutzen dieses Angebot bei der Ausformung einer modernen Herrschaftsrepräsentation nach der neuerlichen Etablierung der römischen Kurie und des Papsthofes in Rom mit Beendigung ihres Aufenthalts in Avignon und der Beilegung des großen Schismas im Rahmen ihrer Doppelfunktion als Oberhäupter der katholischen Christenheit und als frühmoderner Fürsten. Diese Ausrichtung dürfte, so die Arbeitshypothese, v. a. auf der Basis einer auf Konstantin zurückgeführten Herrschaftslegitimation sowie des antiken kaiserlichen Substrats der urbs nicht zuletzt als Gegenreaktion auf die Infragestellung des frühmodernen Papsttums durch die Reformation und die modernen europäischen Staaten erfolgt sein. Demnach diente die politische Symbolik des Papsttums, die sich v. a. in den Riten und im Mäzenatentum manifestierte, offensichtlich als Ersatz für die längst verlorene politische Macht und Deutungshoheit der Institution. Diese Fragestellung soll in einem interdisziplinären und diachronen Zugriff in den Bereichen Politik, Zeremoniell und Kunstpatronage bzw. Urbanistik untersucht werden. Das Projekt knüpft an Forschungen des DHI zum Papstzeremoniell (Elze, Schimmelpfennig) an und will die älteren und rezenteren Studien zur allgemeinen bzw. spezifisch römisch-päpstlichen politischen Symbolik (Percy Ernst Schramm, Kantorowicz, Stollberg-Rilinger, Visceglia) ergänzen.

Prof. Dr. Alexander Koller
Stellvertretender Direktor, Referent für Geschichte der Frühen Neuzeit
Redakteur der Institutszeitschrift Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken (QFIAB)
Vita
Schriftenverzeichnis
+39 06 66049225
koller[at]dhi-roma.it