1234567...19   

19. November 2017 - 20. November 2000

FRÜHE NEUZEIT
15. November 2017 - 17. November 2017
Making Truth-Administrating Truth. Establishing Credibility in Early Modern History

Interdisziplinäre und internationale Tagung des DHI Rom, der Goethe-Universität Frankfurt am Main und der Universität Gent in Zusammenarbeit mit der Academia Belgica Roma, mit finanzieller Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Fonds Wetenschappelijk Onderzoek.

Organisation: Bruno Boute (Goethe-Universität Frankfurt am Main), Marco Cavarzere (Goethe-Universität Frankfurt am Main), Steven Vanden Broecke (Universiteit Gent) und Andreea Badea (Deutsches Historisches Institut in Rom).

Kontakt: Andreea Badea

Download Programm (1,2 MB)

Deutsches Historisches Institut in Rom, Academia Belgica

Kontakt bei Schwierigkeiten mit der Anmeldung: +39 06 6604921. Besucher des DHI Rom werden gebeten, ihren Lichtbildausweis vorzuzeigen. Koffer bzw. Taschen größer als cm 40x35x15 sind nicht zulässig, keine abschließbare Garderobe vorhanden.

Anmeldung erforderlich



MITTELALTER, FRÜHE NEUZEIT
09. November 2017 - 10. November 2017
Ulrich von Hutten und Rom. Deutsche Humanisten in der Ewigen Stadt am Vorabend der Reformation

Internationale Tagung in Zusammenarbeit mit der Willibald-Pirckheimer-Gesellschaft.

Kontakt: Andreas Rehberg

Deutsches Historisches Institut in Rom

Download Programm (1,9 MB)

Kontakt bei Schwierigkeiten mit der Anmeldung: +39 06 6604921. Besucher des DHI Rom werden gebeten, ihren Lichtbildausweis vorzuzeigen. Koffer bzw. Taschen größer als cm 40x35x15 sind nicht zulässig, keine abschließbare Garderobe vorhanden.

Anmeldung erforderlich



MITTELALTER, FRÜHE NEUZEIT, NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE, MUSIKGESCHICHTE
10. September 2017 - 19. September 2017
Romkurs 2017 – Studienkurs des DHI Rom für fortgeschrittene Studenten und Doktoranden des Faches Geschichte

Deutsches Historisches Institut in Rom

weitere Informationen



FRÜHE NEUZEIT
30. Mai 2017 - 01. Juni 2017
Going Native or Remaining Foreign? Catholic Missionaries as Local Agents in Asia (17th to 18th Centuries)

Workshop organisiert vom Deutschen Historischen Institut in Rom, der École Française de Rome, dem Istituto Svizzero di Roma und der Abteilung für Neuere Geschichte des Historischen Instituts der Universität Bern.

Kontakt: Andreea Badea

Deutsches Historisches Institut in Rom/École Française de Rome/Istituto Svizzero di Roma

Programm Download (PDF, 919 KB)

Tagungsbericht H-Soz-Kult



FRÜHE NEUZEIT
24. Mai 2017
Chiara Petrolini

Roma, Vienna e l'Oriente all'inizio del '600: le lettere di Sebastian Tengnagel e Pietro Della Valle. 

Deutsches Historisches Institut in Rom

18.00 Uhr



MITTELALTER, FRÜHE NEUZEIT, NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
22. Mai 2017 - 23. Mai 2017
Internes Seminar der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des DHI


FRÜHE NEUZEIT
26. April 2017
Heinrich Lang

Frühneuzeitliche Staatsbankrotte. Akteurszentrierte Analyse der europäischen Kreditmärkte um 1550. 

Deutsches Historisches Institut in Rom

18.00 Uhr



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE, FRÜHE NEUZEIT
11. April 2017
Prof. Dr. Christoph Neumann (Ludwig-Maximilians-Universität München)

Demolishing Buildings, Creating Monuments: The Urban Heritage of Istanbul Between the Constructing of Identities and the Negotiating of Ethics, Late Ottoman to Late Kemalist Times.

Abendvortrag im Rahmen der Tagung "Ethische Debatten und urbane Praxen".

Deutsches Historisches Institut in Rom

18.00 Uhr

Kontakt bei Schwierigkeiten mit der Anmeldung: +39 06 6604921. Besucher des DHI Rom werden gebeten, ihren Lichtbildausweis vorzuzeigen. Koffer bzw. Taschen größer als cm 40x35x15 sind nicht zulässig, keine abschließbare Garderobe vorhanden.

Anmeldung erforderlich



MITTELALTER, FRÜHE NEUZEIT, NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
03. April 2017 - 09. April 2017
Rom als Palimpsest

Gemeinsamer Studienkurs der Bibliotheca Hertziana – Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte, des Deutschen Archäologischen Instituts und des Deutschen Historischen Instituts in Rom.



FRÜHE NEUZEIT
20. März 2017
Prof. Dr. Joachim Bahlcke (Universität Stuttgart)

Zwischen arcanum und publicum. Das Interesse an der Korrespondenz Daniel Ernst Jablonskis vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

Vortrag zum Abschluss der Ausstellung "Brückenschläge – Daniel Ernst Jablonski im Europa der Frühaufklärung".

Deutsches Historisches Institut in Rom

18.00 Uhr

Kontakt bei Schwierigkeiten mit der Anmeldung: +39 06 6604921. Besucher des DHI Rom werden gebeten, ihren Lichtbildausweis vorzuzeigen. Koffer bzw. Taschen größer als cm 40x35x15 sind nicht zulässig, keine abschließbare Garderobe vorhanden.

Anmeldung erforderlich



1234567...19