21. Oktober 2019 - 21. Oktober 2029

NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
22. Oktober 2019 - 24. Oktober 2019
Model Rome. International Capital Cities of Science and Arts in the 20th Century

Internationale Tagung in Zusammenarbeit mit dem Institutum Romanum Finlandiae, dem Deutschen Archäologischen Institut (Abteilung Rom) und der Unione Internazionale degli Istituti di Archeologia, Storia e Storia dell'Arte in Roma.

Deutsches Historisches Institut in Rom, Institutum Romanum Finlandiae, Deutsches Archäologisches Institut (Abteilung Rom)

Download Programm (PDF, 298 Kb), Poster (PDF, 1,6 Mb)

Weitere Informationen (PDF, 1 MB)

Kontakt bei Schwierigkeiten mit der Anmeldung: +39 06 6604921. Besucher des DHI Rom werden gebeten, ihren Lichtbildausweis vorzuzeigen. Koffer bzw. Taschen größer als cm 40x35x15 sind nicht zulässig, keine abschließbare Garderobe vorhanden.

Anmeldung erforderlich



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
22. Oktober 2019
Prof. Dr. Corey Brennan (Rutgers – State University of New Jersey)

Foreign Academies in Rome: The Quest for Acceptance.

Keynote Lecture im Rahmen der Tagung Model Rome – International Capital Cities of Science and Arts in the 20th Century.

Villa Lante, Institutum Romanum Finlandiae

18.00 Uhr



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
18. November 2019
Buchdiskussion

Prof Sir Richard J. Evans, Eric Hobsbawm: A Life in History (London, Little, Brown 2019).

Veranstaltung in Kooperation mit der Universität Sapienza Università di Roma.

Es kommentieren:
Martin Baumeister (Deutsches Historisches Institut in Rom)
Paul Corner (Università degli Studi di Siena)
Lucy Riall (European University Institute)
Raffaele Romanelli (Sapienza Università di Roma)

Einführung: Emmanuel Betta (Sapienza Università di Roma)
Moderation: Bianca Gaudenzi (Deutsches Historisches Institut in Rom)
Der Autor wird anwesend sein.

Raum A, 3. Stock, Sezione di studi storico-religiosi (SARAS), Sapienza Università di Roma, Rom, Piazzale Aldo Moro, 5

17.00 Uhr



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
28. November 2019 - 29. November 2019
Das Reichsinstitut für ältere deutsche Geschichtskunde 1935 bis 1945 – ein "Kriegsbeitrag der Geisteswissenschaften"?

Symposium, organisiert von den Monumenta Germaniae Historica (MGH) und dem Deutschen Historischen Institut in Rom.

Kontakt: Annette Marquard-Mois

Deutsches Historisches Institut in Rom

Programm; Download PDF

Kontakt bei Schwierigkeiten mit der Anmeldung: +39 06 6604921. Besucher des DHI Rom werden gebeten, ihren Lichtbildausweis vorzuzeigen. Koffer bzw. Taschen größer als cm 40x35x15 sind nicht zulässig, keine abschließbare Garderobe vorhanden.

Anmeldung erforderlich



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
18. Dezember 2019
Marine Fiedler

Der Konsul Georg Friedrich Meyer: Ein "geborener Republikaner" im Dienste der Krone beider Sizilien (1834–1860).

Deutsches Historisches Institut in Rom

18.00 Uhr