Prof. Dr. Martin Baumeister

Prof. Dr. Martin Baumeister
Institutsdirektor

+39 06 66049226 (Sekr.)
Fax: +39 06 6623838
baumeister[at]dhi-roma.it

Schriftenverzeichnis

Zur Person
Geb. 1958; Studium der Geschichte, Germanistik und Hispanistik in München und Madrid; 1985–1989 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der LMU München; 1992 Promotion mit einer Arbeit zur Sozialgeschichte des ländlichen Spanien; 1992–1999 Wissenschaftlicher Assistent an der HU Berlin; 2001 Habilitation mit einer Schrift zur Kulturgeschichte des Ersten Weltkriegs; 2002–2003 Privatdozentur an der HU Berlin; seit 2003 Inhaber des Lehrstuhls für Europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts (Schwerpunkt Südeuropa) an der LMU München; 2010/11 Gastwissenschaftler am DHI in Rom; seit Oktober 2012 Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Rom.

Forschungsschwerpunkte
Italienische, spanische und deutsche Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts
Geschichte der populären Kultur und des Theaters
Religionsgeschichte
Historische Stadt- und Metropolenforschung
Geschichte des Zeitalters der Weltkriege und des Faschismus
Der Mittelmeerraum als historische Region

Mitgliedschaften
Vorstand der Gesellschaft für Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung (seit 2008)
Beirat der Zeitschrift „Historia del Presente“ (seit 2009)
DFG-finanziertes internationales Graduiertenkolleg der LMU in Kooperation mit der Karls-Universität Prag zum Thema "Religiöse Kulturen im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts" (seit 2009)
Beirat der Zeitschrift „Semata. Ciencias Sociales y Humanidades“ (seit 2010)
Leibniz Graduate School „Enttäuschung im 20. Jahrhundert. Utopieverlust – Verweigerung – Neuverhandlung“ des Instituts für Zeitgeschichte und des Historischen Seminars der LMU (seit 2012)

Herausgeberschaften
Mitherausgeber der Zeitschrift „IMS – Informationen zur modernen Stadtgeschichte“ (seit 2003)
Mitherausgeber der Zeitschrift „Münchner Beiträge zur Jüdischen Geschichte und Kultur“ (seit 2007)
Mitherausgeber des Themenportals Europäische Geschichte "clio online" (seit 2010)