Online-Schriften des DHI Rom. Neue Reihe | Pubblicazioni online del DHI Roma. Nuova serie

In dieser mehrsprachigen Online-Reihe werden wissenschaftliche Monografien, Aufsatzbände und Editionen zur italienischen Geschichte und Musikgeschichte sowie der Geschichte der deutsch-italienischen Beziehungen in transregionalen bzw. transnationalen Zusammenhängen vom frühen Mittelalter bis zur jüngsten Vergangenheit veröffentlicht. Zur Qualitätssicherung führen wir ein doppeltes Blind-Peer-Review-Verfahren durch.
Seit Band 4 erscheint unsere Reihe bei Heidelberg University Press im Print und Open Acces. Darüber hinaus sind alle Bände auch auf der Publikationsplattform perspectivia.net barrierefrei verfügbar.

Redaktion
Prof. Dr. Alexander Koller, koller[at]dhi-roma.it

Sie möchten in unserer Schriftenreihe publizieren?
Anfragen bezüglich einer Publikation in der Reihe "Online-Schriften des DHI Rom. Neue Reihe | Pubblicazioni online del DHI Roma. Nuova serie" können an die Redaktion gerichtet werden.

Demnächst erscheinen:

Band 6: Andrea Fara (Hg.), Penisola italiana ed Europa centro-orientale tra Medioevo e prima Età moderna. Economia, Società, Cultura (in Vorbereitung).

Band 5: Lutz Klinkhammer/Clemens Zimmermann (Hg.), Cinema as a Political Media. Germany and Italy Compared, 1945–1950s (im Druck).

Band 4:
Laura Pettinaroli/Massimiliano Valente (Hg.), Il cardinale Pietro Gasparri, segretario di Stato (1914–1930), Heidelberg 2020. Lesen und Download

Band 3:
Amedeo Osti Guerrazzi (Hg.), Le udienze di Mussolini durante la Repubblica Sociale Italiana, 1943–1945. Da un progetto dell'Istituto Storico Germanico di Roma, Roma 2019. PDF Download

Band 2:
Silvia Di Paolo, Verso la modernità giuridica della Chiesa. Giovanni Francesco Pavini (ca. 1424–1485): la stampa, le decisiones, le extravagantes e la disciplina amministrativa, Roma 2018. PDF Download

Band 1:
Kleinere Schriften zur Rom-Forschung. Wolfgang Reinhard zum 80. Geburtstag am 10. April 2017, hg. für die "Italien-AG" von Birgit Emich in Zusammenarbeit mit Arne Karsten, Hillard von Thiessen und Günther Wassilowsky, Roma 2017. PDF Download