Dr. Simon Unger-Alvi
Wissenschaftlicher Programmleiter
Transnationale Forschungsgruppe The Global Pontificate of Pius XII: Catholicism in a Divided World, 1945–1958
(DHI Rom, DHI Warschau, Université de Fribourg, Hebrew University Jerusalem, KU Leuven, LMU München, University of Oxford)

+39 06 66049242
unger-alvi[at]dhi-roma[dot]it

Schriftenverzeichnis

Geboren 1989 in Strasbourg; 2009–2014 Studium der Fächer Geschichte und Philosophie in Oxford, Maastricht und Los Angeles (UCLA); 2018 Promotion an der Universität Oxford; 2010–2018 Stipendiat und Promotionsstipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes; 2014–2016 Stipendiat des britischen Economic & Social Research Council; 2016 Forschungsaufenthalt in Princeton; ab 2016 Lecturer für neuere und neueste Geschichte am Magdalen College/Oxford; 2018–2019 Visiting Postdoctoral Fellow am Deutschen Historischen Institut in Washington DC; 2019–2021 wissenschaftlicher Mitarbeiter am DHI in Rom; seit 2022 Programmleiter der 3. Transnationalen Forschungsgruppe der Max Weber Stiftung (The Global Pontificate of Pius XII: Catholicism in a Divided World, 1945–1958).

Forschungsprojekt: Schatten des Abendlands. Der Katholizismus im politischen Denken der europäischen Nachkriegszeit, 1945–1960.

Forschungsschwerpunkte
Nationalsozialismus und Faschismus; Mediengeschichte; politische Sprache und Begriffsgeschichte; Religion im 20. Jahrhundert; Kirchengeschichte.