Kriegstagebuch des Deutschen Generals beim italienischen Armeeoberkommando 8 – italienische Edition

Dr. Gerhard Kuck (zusammen mit PD Dr. Thomas Schlemmer)

Das Kriegstagebuch des deutschen Generals beim italienischen Armeeoberkommando 8 gewinnt seine besondere Bedeutung daraus, dass das Kriegstagebuch des italienischen Armeeoberkommandos verschollen ist. Zwar behandeln zahlreiche Studien in Italien bis in die jüngste Zeit hinein die italienische Teilnahme am nationalsozialistischen "Unternehmen Barbarossa", doch haben die einschlägigen deutschen Quellenbestände dabei nur eine begrenzte Aufmerksamkeit gefunden. Nur ein kleiner Teil über die Kämpfe und den Rückzug der Mitte Januar 1943 von der Roten Armee eingeschlossenen Kräfte wurde bereits 1991 in italienischer Sprache veröffentlicht. Allerdings sind die Eintragungen aus diesen Zeitraum für die italienische Seite von nur begrenztem Informationswert. Eine vollständige Veröffentlichung des fraglichen Kriegstagebuchs, sorgfältig eingeleitet und kommentiert, dient also dem Quellen- und Forschungstransfer zwischen der deutschen und italienischen Geschichtswissenschaft, indem sie eine Lücke für die italienische Forschung schließt und damit eine Reihe neuer Perspektiven eröffnet.