17. Januar 2017 - 17. Januar 2027

NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE, MUSIKGESCHICHTE
23. Januar 2017 - 24. Januar 2017
Semantics of Space: Conceptual History Perspectives

Dritter Workshop des Forschungsprojektes "Spaces of Expectation".

Deutsches Historisches Institut in Rom
Programm



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
23. Januar 2017
Prigionieri del lavoro. I luoghi del lavoro forzato e della deportazione dall'Italia durante la seconda guerra mondiale

Fortbildungsseminar für Dozenten und Professoren
zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Organisiert vom Istituto Romano per la Storia d'Italia dal Fascismo alla Resistenza in Zusammenarbeit mit Topografia per la Storia, EVZ (Stiftung Erinnerung Verantwortung Zukunft), ZVOD APIS Lubiana und dem Deutschen Historischen Institut in Rom.

Casa della Memoria e della Storia (Via San Francesco di Sales, 5)
Weitere Informationen



MITTELALTER
30. Januar 2017 - 03. Februar 2017
Winter School

Die Levante als Kontaktraum zwischen Europa und dem Orient
Eine Veranstaltung des Historischen Instituts der Universität des Saarlandes, geleitet von Prof. Dr. Heinrich Schlange-Schöningen (Universität des Saarlandes), Prof. Dr. Peter Thorau (Universität des Saarlandes), Dr. Kordula Wolf (DHI Rom)

Deutsches Historisches Institut in Rom



MITTELALTER, FRÜHE NEUZEIT, NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
13. Februar 2017 - 18. Februar 2017
Winter School

"Katholizismus und Moderne" – Zur Kulturbedeutung ihres Verhältnisses im Vergleich zwischen Deutschland und Italien
Eine Veranstaltung der LMU München und des Max Weber-Programms Bayern, in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Institut in Rom, geleitet von Prof. Dr. Dr. Elisabeth Zwick (LMU München).

Deutsches Historisches Institut in Rom



MITTELALTER, FRÜHE NEUZEIT
22. Februar 2017 - 24. Februar 2017
Luther in Italy

Internationale Tagung in Zusammenarbeit mit der Biblioteca Casanatense, dem Ministero dei beni e delle attività culturali e del turismo, mit Unterstützung der Society for the History of Authorship, Reading & Publishing.

Deutsches Historisches Institut in Rom
Kontakt:
Flavia Bruni
Margherita Palumbo
Andreea Badea

Programm (473 KB)



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
13. März 2017
Geschichte, Fiktion, Imagination

Martin Baumeister im Gespräch mit Christoph Poschenrieder über dessen Roman "Das Sandkorn".

Ein Mann streut Sand aus Süditalien auf den Straßen von Berlin aus. Ein Zeitbild von 1914, aus drei ungewöhnlichen Perspektiven. Ein Roman, in dem auch das DHI, die damalige Preußische Historische Station in Rom, eine wichtige Rolle spielt. Protagonisten sind zwei Kunsthistoriker, die historischen Figuren nachempfunden sind: zwei Mitarbeitern der Historischen Station, Arthur Haseloff und Martin Wackernagel.

Gespräch zum Verhältnis zwischen Erzählkunst und Historiographie, organisiert von der Max Weber Stiftung in Zusammenarbeit mit dem DHI Rom.

Historisches Kolleg, München
19.00 Uhr
Weitere Informationen



NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE
22. März 2017 - 24. März 2017
Menschenrechte in der katholischen Kirche. Historische, systematische und praktische Perspektiven

Internationale Tagung organisiert vom "Netzwerk menschenrechtsbezogener theologischer Forschung" in Zusammenarbeit mit dem Institut für Christliche Sozialwissenschaften (WWU Münster), Institut für Katholische Theologie (Universität Köln), Institut für Katholische Theologie (Universität Wuppertal) und dem Deutschen Historischen Institut in Rom.

Deutsches Historisches Institut in Rom
Kontakt: Monika Kruse