NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE

"Europe" and the Society of Jesus: Jesuit Innovations in Higher Education and the Challenge of Sociopolitical Modernization in Spain and Italy (1975 - 2013)

Dr. Carl Antonius Lemke Duque

The topic of the research-project covers the challenging process of "Europeanization" of the Jesuit Order in Spain and Italy. The scientific focus aims at the Impulses of Innovation of the Society of Jesus in Higher Education regarding particularly the exchange of new concepts and ideas between Spanish and Italian Jesuits and their European brothers and colleagues. The object of analysis of the research-project consists in the  ...   


NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE

Alter, Gebrechlichkeit und Pflege. Eine Gesellschaftsgeschichte wohlfahrtsstaatlicher Expansion in Westdeutschland, Großbritannien und Italien seit 1945

Dr. Nicole Kramer

Die Studie untersucht die Entstehung und Entwicklung von Pflegepolitik als Teil wohlfahrtsstaatlicher Expansion. Die Bundesrepublik Deutschland, Großbritannien und Italien dienen als Konkretisierungen der Analyse. In den komparatistischen Ansatz werden Fragen nach Perzeption und Transfer, z.B. nach dem Einfluss zwischenstaatlicher Organisationen bei der Entwicklung von Lösungsansätzen oder der grenzübergreifenden Diskussion wissenschaftlicher  ...   


NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE

Antifaschismus in Westeuropa. Politik und Erinnerung deutscher, französischer und italienischer Sozialdemokraten und Sozialisten zwischen politischem Neubeginn und Kaltem Krieg (1945 - um 1960)

Dr. Jens Späth

Antifaschismus, so die Grundthese der Arbeit, dient einerseits als leitendes Paradigma und Deutungshorizont, über den sich Sozialdemokraten und Sozialisten in Abgrenzung zu ihren politischen Gegnern definierten, andererseits als Handlungskonzept für eine soziale Bewegung in internationaler Perspektive. Dementsprechend fragt die Untersuchung übergreifend danach, wie sozialdemokratische und sozialistische Männer und Frauen in bzw. aus Deutschland,  ...   


NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE

Audienzen bei Mussolini

Dr. Amedeo Osti Guerrazzi

Mit dem Forschungsprojekt zu Mussolinis Audienzen soll in erster Linie eine elektronische Informationsquelle geschaffen werden, die es ermöglicht, die Arbeitsweise des faschistischen Diktators auf der Grundlage seiner persönlichen "Terminplanung" darzustellen. In einem ersten Schritt geht es darum, Mussolinis tägliche Audienzen aus den Akten seines persönlichen Sekretariats zu erschließen. Wichtigste Quelle ist dabei der von der  ...   


NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE

Der Futurismus und die Avantgarden im Europa der Zwanziger und Dreißiger Jahre. Italien, Frankreich und Deutschland

Dr. Monica Cioli

Das Forschungsvorhaben rekonstruiert die transnationalen Netzwerke zwischen dem italienischen Futurismus und anderen Avantgarden in Italien, Frankreich und Deutschland in der Zwischenkriegszeit. Dabei stehen nicht primär kunsthistorische Perspektiven oder die Frage nach dem Einfluss der Politik auf die Kunst im Vordergrund. Das Projekt geht vielmehr von der Annahme aus, dass die Kunst selbst ein Feld der politischen Kommunikation darstellt und  ...   


NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE

Grenzziehungen im Europa des 19. Jahrhunderts: eine transnationale Geschichte

Dr. Laura Di Fiore

Die Entstehung von Staaten modernen Typs, wie sie sich auf dem europäischen Kontinent im 19. Jahrhundert vollzog, trieb die politisch-administrative Festlegung des Hoheitsgebietes durch die öffentlichen Gewalten in einem bis dahin unbekannten Maß voran. Dieser hoheitliche Territorialisierungsprozess fand einen wichtigen Ausdruck darin, dass die äußeren staatlichen Grenzen sehr viel genauer als in der Vergangenheit gezogen wurden. Das Projekt  ...   


NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE

Jüdinnen in der frühen italienischen Frauenbewegung (1861-1922). Biographien, Diskurse und transnationale Vernetzungen

Dr. Ruth Nattermann

In dem von der DFG geförderten Projekt sollen die vielfältigen, bisher jedoch kaum beachteten Aktivitäten von Jüdinnen in der italienischen Frauenbewegung 1861 bis 1922 untersucht werden. Ein besonderes Interesse gilt dabei dem Verhältnis zwischen jüdischer Emanzipation und Frauenemanzipation, den Biographien der italienisch-jüdischen Aktivistinnen sowie dem Frauen-Bild, das sie in ihren Schriften entwarfen. In der Untersuchung werden Ansätze  ...   


FRÜHE NEUZEIT, MITTELALTER, NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE

Metamorphosen italienischer Barbarossabilder (12. - 21. Jahrhundert)

Dr. Kai-Michael Sprenger

Kaiser Friedrich I. Barbarossa wird in Italien als ambivalente, ja polarisierende Figur wahrgenommen. In Mailand, in Tortona und Asti gilt er damals wie heute als Symbol einer erdrückenden Fremdherrschaft; in Como, Pavia, Lodi sowie anderen zur Stauferzeit tatsächlich oder vermeintlich kaiserfreundlichen Kommunen erinnert man ihn dagegen als Städtegründer oder Förderer der eigenen Stadtentwicklung. Im umbrischen Spoleto erinnert man – je nach  ...   


NEUESTE U. ZEITGESCHICHTE

Rasse und Raum transnational. Die bevölkerungspolitische Zusammenarbeit zwischen Nationalsozialismus und italienischem Faschismus, 1933–1943

Dr. Patrick Bernhard

Wir wissen bislang sehr wenig über die bevölkerungspolitische Kooperation zwischen dem Drittem Reich und dem Italien Mussolinis. Das ist umso erstaunlicher, als "Rasse" und "Raum" die beiden zentralen Determinanten der nationalsozialistischen wie der faschistischen Politik waren. Das Projekt fragt deshalb nach Zielsetzung, Umfang und Ergebnissen der Zusammenarbeit und nimmt dabei sowohl die Förderung der vermeintlich  ...