Repertorium Germanicum. Verzeichnis der in den päpstlichen Registern und Kameralakten vorkommenden Personen, Kirchen und Orte des Deutschen Reiches, seiner Diözesen und Territorien vom Beginn des Schismas bis zur Reformation

Aktueller Bearbeiter: Dr. Jörg Voigt

Das "Repertorium Germanicum" wertet für den Zeitraum vom großen Schisma bis zur Reformation (1378–1517) die Kanzlei- und Kammerregister der Kurie im Hinblick auf Personen und Institutionen des Deutschen Reiches aus. Es ist als Datenbank und Printpublikation konsultierbar. Aus diesem weitgehend unikalen römischen Archivmaterial entsteht das facettenreiche Bild der spätmittelalterlichen Kirche in ihren religiösen und kanonisch-rechtlichen Grundlagen, ihren wirtschaftlichen Mechanismen, ihren personellen Netzwerken, ihren territorialen und dynastischen Bezügen sowie ihren politischen Ambitionen, ihrem spirituellen Profil und ihren Alltagsrealitäten. Mit dem 2018 publizierten Band X ist das Material bis 1484 zugänglich. Die derzeitige Bearbeitung des Pontifikats Innozenz' VIII. ist bis in die zweite Hälfte der 1480er Jahre vorgedrungen.

Dr. Jörg Voigt
Wissenschaftlicher Mitarbeiter Mittelalter (Repertorium Germanicum)
Vita
Schriftenverzeichnis
+39 06 66049228
voigt[at]dhi-roma.it